Lesen Sie aktuelle Informationen über uns, unsere Arbeit und ME/CFS. Wir berichten regelmäßig über die aktuelle Wissenschaft & Forschung und mit den ME/CFS-Updates erhalten Sie monatlich einen kompakten Überblick.

Aktuelle Informationen

Das Team der Deutschen Gesellschaft für ME/CFS. Lesen Sie was uns motiviert und welche Ziele wir verfolgen. Wir sind ein Team aus Betroffenen, Angehörigen und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Wir über uns

Wir haben die häufigsten Fragen über ME/CFS in einem FAQ (Frequently Asked Questions) zusammengestellt. Die Fragen sind in verschiedene Kategorien geordnet, darunter »Diagnose und Therapie« sowie »Recht und Soziales«.

Häufig gestellte Fragen

Unrest erzählt die Geschichte von Jennifer und ihrem Ehemann Omar, die gemeinsam die alltäglichen Herausforderungen eines Lebens mit einer Krankheit meistern, die kaum ein Arzt kennt. Wir organisieren Vorstellungen von Unrest in deutschen Kinos.

UNREST – preisgekrönter Dokumentarfilm

ME/CFS ist eine schwere neuroimmunologische Erkrankung, von der in Deutschland ca. 250.000 Menschen betroffen sind. Wir setzen uns für mehr Forschung, öffentliche Anerkennung und eine bessere medizinische Versorgung ein.

Deutsche Gesellschaft für ME/CFS

Die Myalgische Enzephalomyelitis/das Chronic Fatigue Syndrome ist eine schwere neuroimmunologische Erkrankung, die zu einem hohen Grad der körperlichen Behinderung führt.

Was ist ME/CFS?

Medizinische Kennzahlen und Daten zu ME/CFS finden Sie auf dieser Seite zusammengefasst.

Daten & Fakten zu ME/CFS

Aktuelle Informationen über uns, unsere Arbeit und ME/CFS

Nachrichten und Kurzbeiträge

Allgemeine Informationen rund um ME/CFS

Wir berichten über wichtige Ereignisse rund um ME/CFS. Welche Neuigkeiten gibt es international und in Deutschland über ME/CFS? Was geschieht in der Forschungswelt und Politik? Wer hat sich zu Wort gemeldet? Wo ist ein wichtiger Artikel erschienen? In informativen Kurzbeiträgen berichten wir aus aller Welt.

 

ME/CFS könnte die deutsche Volkswirtschaft jedes Jahr 7,4 Milliarden Euro kosten

ME/CFS könnte die deutsche Volkswirtschaft jedes Jahr 7,4 Milliarden Euro kosten

Die Förderung von ME/CFS-Forschung würde perspektivisch nicht nur das Leid der Betroffenen lindern und wieder Partizipation ermöglichen, sondern auch einen signifikanten ökonomischen Schaden abwenden. Den genauen volkswirtschaftlichen Schaden von ME/CFS in Deutschland zu beziffern, ist aufgrund fehlender Studien noch eine Herausforderung. Der folgende Überblick zu aktuellen Veröffentlichungen für andere Länder zu diesem Thema zeigt, dass ein volkswirtschaftlicher Schaden in Deutschland in Höhe von ca. 7,4 Mrd. € im Jahr eine realistische Annäherung ist.

Lesen
ME/CFS: Häufige Missverständnisse

ME/CFS: Häufige Missverständnisse

In diesem Beitrag haben wir eine Gegenüberstellung häufiger Missverständnisse zu ME/CFS
mit der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz erstellt.

Lesen
Kein Ende der Krankheit: Postvirale Symptome nach Corona-Infektion

Kein Ende der Krankheit: Postvirale Symptome nach Corona-Infektion

In den letzten Wochen mehren sich Medienberichte über Menschen, die unter andauernden Symptomen nach einer durchgemachten Corona-Infektion leiden. Zum einen scheint es zu Schäden an Lunge, Herz und Nervensystem zu kommen. Es wird aber auch vermehrt von langanhaltenden postviralen Symptomen berichtet. Der Spiegel schreibt jüngst, dass nach Untersuchungen des Londoner Kings College von mehr als 200.000 Covid-19 Patienten jeder zehnte Patient unter Folgeproblemen leide. Forscher aus Rom beschreiben sogar, dass 87% der untersuchten Krankenhauspatient:innen noch nach 2 Monaten mindestens ein postvirales Symptom habe.

Lesen

ME/CFS könnte die deutsche Volkswirtschaft jedes Jahr 7,4 Milliarden Euro kosten 26. September 2020 LESEN ME/CFS: Häufige Missverständnisse 17. August 2020 LESEN Mediziner:in mit Fragebogen ME/CFS-Kranke sind besonders hohem Stigma im Umgang mit Ärzten ausgesetzt 2. August 2020 LESEN Postvirale Symptome nach Corona-Infektion Kein Ende der Krankheit: Postvirale Symptome nach Corona-Infektion 18. Juli 2020 LESEN Alle vier ME/CFS-Patientenorganisationen fordern Runden Tisch 24. Juni 2020 LESEN Europäisches Parlament verabschiedet Resolution zu ME/CFS 18. Juni 2020 LESEN Offener Brief von 115 Wissenschaftler:innen an das Europäische Parlament 10. Juni 2020 LESEN Internationaler ME/CFS-Tag – der Einsatz geht weiter! 12. Mai 2020 LESEN Europäisches Parlament in Straßburg EU-Petitionsausschuss fordert zusätzliche Finanzierung für ME/CFS 30. April 2020 LESEN Informationen zu Covid-19 (Corona) 17. März 2020 LESEN Erstes Parlamentarisches Fachgespräch über ME/CFS im Bundestag 7. März 2020 LESEN

Aktuelles aus der Wissenschaft

Informationen aus Wissenschaft und Forschung

Unsere wissenschaftliche Redaktion beschäftigt sich fortlaufend mit den Ereignissen aus der Wissenschaft- und der Forschungswelt. Die Redaktion sichtet Studien und Publikationen zum Thema ME/CFS und bewertet diese nach wissenschaftlichen Kriterien.

Hier informieren wir über aktuelle Studien und berichten über wichtige Forschung zu ME/CFS.

 

ME/CFS-Kranke sind besonders hohem Stigma im Umgang mit Ärzten ausgesetzt

ME/CFS-Kranke sind besonders hohem Stigma im Umgang mit Ärzten ausgesetzt

Die European Federation of Neurological Associations (EFNA) hat im Rahmen des »World Brain Day 2020« die Ergebnisse einer Umfrage zu »Stigma und neurologische Erkrankungen« veröffentlicht. Insgesamt haben den Fragebogen 1373 Menschen aus 37 Ländern ausgefüllt. Darunter auch 402 Menschen mit ME/CFS von denen 61 Deutsche (15%) waren.

Lesen
Deutsche Übersetzung: Update vom ME/CFS-Forschungszentrum an der Universität Stanford

Deutsche Übersetzung: Update vom ME/CFS-Forschungszentrum an der Universität Stanford

Prof. Ron Davis hat kürzlich ein Video-Update über die Forschung des »Collaborative ME/CFS Research Center« an der Universität Stanford veröffentlicht. Wir haben ein deutsches Transkript des Videos erstellt. Das Team des ME/CFS-Forschungszentrums ist auf der Suche nach nutzbaren Biomarkern und wirksamen Medikamenten. Unterstützt wird diese Arbeit von der Open Medicine […]

Lesen
Rituximab – Aktueller Stand – Ein Überblick

Rituximab – Aktueller Stand – Ein Überblick

Prof. Mella verkündete auf der ME/CFS-Forschungskonferenz in Oslo am 21. November, dass die vor Kurzem abgeschlossene Phase III Rituximab-Studie negativ ausgefallen sei. Mella leitet gemeinsam mit Dr. Fluge die ME/CFS-Forschungsgruppe der Abteilung für Onkologie und Medizinische Physik am Universitätsklinikum Haukeland in Bergen, Norwegen. Er erklärte, dass das Team sich entschieden […]

Lesen

Gesundheitspolitik

Informationen aus dem politischen Umfeld

Unsere Organisation ist auch im politischen Umfeld tätig. In diesem Bereich informieren wir Sie über Ereignisse aus der nationalen Politik. Darüber hinaus finden Sie Informationen zu Geschehnissen auf europäischer und internationaler Ebene.

 

Alle vier ME/CFS-Patientenorganisationen fordern Runden Tisch

Alle vier ME/CFS-Patientenorganisationen fordern Runden Tisch

In Reaktion auf die Resolution zu ME/CFS des Europäischen Parlamentes haben sich die vier Patientenorganisationen, Deutsche Gesellschaft für ME/CFS, Fatigatio e.V., Lost Voices Stiftung und #MillionsMissing Deutschland, an die Politik gewandt.

Lesen
Europäisches Parlament verabschiedet Resolution zu ME/CFS

Europäisches Parlament verabschiedet Resolution zu ME/CFS

Das Europäische Parlament hat zum ersten Mal eine Resolution zu ME/CFS verabschiedet. Mit der Resolution fordert des Europäische Parlament Fördermittel für biomedizinische ME/CFS-Forschung, Anerkennung und Aufklärung.

Lesen
Offener Brief von 115 Wissenschaftler:innen an das Europäische Parlament

Offener Brief von 115 Wissenschaftler:innen an das Europäische Parlament

Über hundert Wissenschaftler:innen haben sich in einem offenen Brief an das Europäische Parlament gewandt, um die dringende Notwendigkeit für mehr ME/CFS-Forschung zu verdeutlichen. Zu den Unterzeichnenden gehören auch Prof. Scheibenbogen, Dr. Grabowski und Dr. Helma Freitag von der Charité Berlin, Prof. Behrends von der TU München, Dr. Prusty von der Uni Würzburg und Prof. Harrer von der Uni Erlangen.

Lesen

Beitrag suchen

Im Laufe der Zeit hat unsere Redaktion eine Vielzahl an Beiträgen und Artikel veröffentlicht. Durchsuchen Sie unser Beitragsarchiv, um auch ältere Beiträge wiederzufinden. Geben Sie zum Suchen ein oder mehrere Stichworte in das Suchfeld ein.