Mediziner:in mit Fragebogen Wissenschaft & Forschung Die European Federation of Neurological Associations (EFNA) hat im Rahmen des »World Brain Day 2020« die Ergebnisse einer Umfrage zu »Stigma und neurologische Erkrankungen« veröffentlicht. Insgesamt haben den Fragebogen 1373 Menschen aus 37 Ländern ausgefüllt. Darunter auch 402 Menschen mit ME/CFS von denen 61 Deutsche (15%) waren. Lesen 2. August 2020 ME/CFS-Kranke sind besonders hohem Stigma im Umgang mit Ärzten ausgesetzt Wissenschaft & Forschung Prof. Ron Davis hat kürzlich ein Video-Update über die Forschung des »Collaborative ME/CFS Research Center« an der Universität Stanford veröffentlicht. Wir haben ein deutsches Transkript des Videos erstellt. Das Team des ME/CFS-Forschungszentrums ist auf der Suche nach nutzbaren Biomarkern und wirksamen Medikamenten. Unterstützt wird diese Arbeit von der Open Medicine Foundation (wir berichteten). Ron Davis Team und die OMF benötigen jährlich ca. 5 Million $, um ihre wichtige Forschung betreiben zu können. Wenn Sie die Arbeit unterstützen wollen, können Sie hier spenden: http://www.openmedicinefoundation.org/donate-to-the-end-mecfs-project/ https://www.youtube.com/watch?v=ABeGOaHx8wg   Deutsches Transkript (die Übersetzung ist nicht immer wortgetreu, gibt... Lesen 29. Januar 2018 Deutsche Übersetzung: Update vom ME/CFS-Forschungszentrum an der Universität Stanford Wissenschaft & Forschung Prof. Mella verkündete auf der ME/CFS-Forschungskonferenz in Oslo am 21. November, dass die vor Kurzem abgeschlossene Phase III Rituximab-Studie negativ ausgefallen sei. http://www.meassociation.org.uk/2017/11/me-association-statement-negative-phase-iii-clinical-trial-result-from-norway-for-rituximab-in-mecfs-27-november-2017/, abgerufen am 10. Dezember  Mella leitet gemeinsam mit Dr. Fluge die ME/CFS-Forschungsgruppe der Abteilung für Onkologie und Medizinische Physik am Universitätsklinikum Haukeland in Bergen, Norwegen.Webseite der ME/CFS-Forschungsgruppe: https://helse-bergen.no/seksjon-engelsk/seksjon/cancer%20treatment%20and%20medical%20physics/sider/mecfs-research.aspx, abgerufen am 10. Dezember 2017 Er erklärte, dass das Team sich entschieden habe, das Ergebnis der Studie schon vor der Veröffentlichung in einem Fachmagazin publik zu machen, da die Studie negativ ausgefallen und Rituxmab vermutlich nicht... Lesen 11. Dezember 2017 Rituximab – Aktueller Stand – Ein Überblick Wissenschaft & Forschung Beitrag des Stanford School of Medicine Blog Kürzlich berichteten wir über das bemerkenswerte Symposium zu den molekularen Grundlagen von ME/CFS (MyalgischeEncephaolmyelitis/Chronic Fatigue Syndrome), welches am 12. August an der Stanford University stattfand. Nicht nur die vorgestellten Forschungsergebnisse der Wissenschaftler aus Stanford, Harvard, Cornell und anderen internationalen Top-Universitäten – einschließlich des Nobelpreisträgers Prof. Mario Capecchi – waren wegweisend. Sondern auch die allgemeine Aufbruchsstimmung und der Entschluss der Forscher, künftig noch enger vernetzt zu kooperieren, machten das Symposium zu einem Riesenerfolg! Die Open Medicine Foundation sprach von einem unvergesslichen Ereignis. Wir haben den... Lesen 21. September 2017 Stanford - Molekulare Grundlagen von ME/CFS Wissenschaft & Forschung Am 12. August fand an der Stanford University das “Community Symposium on the Molecular Basis of ME/CFS”, unterstützt von der Open Medicine Foundation (OMF), statt. International führende Professoren und Forscher der Universitäten Stanford, Cornell, Harvard, Montreal, Melbourne, San Diego, Uppsala und Utah sowie des Howard Hughes Medical Institute präsentierten aktuelle Forschungsergebnisse zu den zugrundeliegenden molekularbiologischen Krankheitsmechanismen und beantworteten Fragen. Wir haben den Newsblog-Artikel der Präsidentin der Stiftung, Linda Tannenbaum, für Sie übersetzt: Stehende Ovationen für Ron Davis Beitrag vom 17. August 2017 Das Symposium Molekulare Grundlagen von ME/CFS der OMF in der Stanford... Lesen 11. September 2017 Symposium der Open Medicine Foundation Wissenschaft & Forschung Das Team um Frau Prof. Scheibenbogen an der Charité Berlin hat die Immunantwort auf Eppstein-Barr-Viren im Blut von CFS-Patienten erneut untersucht. Die Studie wurde am 12. Juni 2017 in der internationalen und frei zugänglichen Online-Fachzeitschrift „PLOS ONE“ veröffentlicht. Es wird vermutet, dass Viren, vor allem das Epstein-Barr-Virus (EBV), in manchen Fällen Autoimmunkrankheiten auslösen und als Trigger fungieren können. EBV wird z.B. gehäuft beim systemischen Lupus erythematodus, der Multiplen Sklerose, der rheumatoiden Arthritis und beim Sjögren-Syndrom nachgewiesen. Die These besagt, dass eine EBV-Infektion bei entsprechend veranlagten Patienten eine Autoimmunerkrankung... Lesen 13. September 2017 Gibt es einen Zusammenhang zwischen EBV und ME/CFS? Wissenschaft & Forschung Zusammenfassung der wissenschaftlichen Vorträge Vom 01.-02. Juni fand in London die internationale »Invest In ME«-Konferenz zum 12. Mal statt. Die Konferenz bietet Wissenschaftlern und Ärzten aus aller Welt die Möglichkeit, sich über ihre ME/CFS-Forschung auszutauschen. „Invest In ME“ fördert zudem die biomedizinische Forschung und Aufklärung über ME/CFS. Zu den geladenen Rednern gehörten dieses Jahr u.a. Dr. Vicky Whittemore vom amerikanischen NIH, Prof. Olav Mella aus Norwegen und Prof. Ron Davis von der kalifornischen Open Medicine Foundation. Außerdem waren Patientenorganisationen aus über 20 Ländern geladen.

Das Team der Deutschen...
Lesen 19. Juni 2017 »Invest In ME«-Konferenz – Zusammenfassung
Wissenschaft & Forschung Dr. Ron Davis vom Stanford Genome Technology Center hat kürzlich ein Question and Answer (Frage und Antwort) auf Youtube zu seiner Forschung veröffentlicht. Wir haben ein deutsche Übersetzung des Interviews erstellt. Davis' Team aus Kalifornien führt ca. seit einem Jahr eine Big-Data-Studie mit schwerkranken ME/CFS-Patienten durch. Das Team ist auf der Suche nach nutzbaren Biomarkern und wirksamen Medikamenten für ME/CFS-Patienten. Unterstützt und finanziert wird diese Arbeit von der Open Medicine Foundation (die DG berichtete in ihrem letzten Artikel). Ron Davis Team und die OMF benötigen jährlich ca. 5 Million $, um ihre wichtige Forschung... Lesen 9. März 2017 Deutsche Übersetzung: Q&A mit Ron Davis Wissenschaft & Forschung Was macht eigentlich...? Die Open Medicine Foundation In der Beitragsreihe „Was macht eigentlich ...?“ wollen wir unterschiedliche Akteure vorstellen, die sich tatkräftig für ME/CFS-Betroffene engagieren. Dazu gehören z.B. Ärzte, Kliniken, Patientenorganisationen und Forschungsinstitute. Zum Auftakt stellen wir die amerikanische Open Medicine Foundation vor.  Die Open Medicine Foundation konzentriert sich seit vier Jahren auf die biomedizinische Grundlagenerforschung zu ME/CFS. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Biomarker zu finden, die im klinischen Alltag leicht angewendet werden können, sowie eine effektive Behandlung für ME/CFS zu entwickeln. An der Arbeit wirken hochkarätige Wissenschaftler aus... Lesen 2. März 2017 Die Arbeit der Open Medicine Foundation Wissenschaft & Forschung Norwegische Studie: Hinweise auf eingeschränkte Funktion des wichtigen Enzyms PDH bei ME/CFS   Eine neue Studie erhärtet den Verdacht, dass der Energiestoffwechsel bei ME/CFS gestört ist. Dies hat eine Untersuchung der norwegischen Forscher Øystein Fluge, Olav Mella und Karl Johan Tronstad ergeben, deren Ergebnisse gerade im Journal of Clinical Investigation Insight erschienen sind. Die Studie legt nahe, dass die Funktion des Enzyms Pyruvatdehydrogenase/PDH deutlich eingeschränkt ist. Die PDH ist für den  Abbau von Zucker in Energie zuständig. Die Forscher nehmen außerdem an, dass ein Bestandteil im Blutserum der Patienten (z.B. ein Autoantikörper)... Lesen 7. Januar 2017 Norwegische Studie: gestörter Energiestoffwechsel bei ME/CFS

Wissenschaft & Forschung

Neueste Beiträge

2
August
ME/CFS-Kranke sind besonders hohem Stigma im Umgang mit Ärzten ausgesetzt

Die European Federation of Neurological Associations (EFNA) hat im Rahmen des »World Brain Day 2020« die Ergebnisse einer Umfrage zu »Stigma und neurologische Erkrankungen« veröffentlicht. Insgesamt haben den Fragebogen 1373 Menschen aus 37 Ländern ausgefüllt. Darunter auch 402 Menschen mit ME/CFS von denen 61 Deutsche (15%) waren.

29
Januar
Deutsche Übersetzung: Update vom ME/CFS-Forschungszentrum an der Universität Stanford

Prof. Ron Davis hat kürzlich ein Video-Update über die Forschung des »Collaborative ME/CFS Research Center« an der Universität Stanford veröffentlicht. Wir haben ein deutsches Transkript des Videos erstellt. Das Team des ME/CFS-Forschungszentrums ist auf der Suche nach nutzbaren Biomarkern und wirksamen Medikamenten. Unterstützt wird diese Arbeit von der Open Medicine […]

11
Dezember
Rituximab – Aktueller Stand – Ein Überblick

Prof. Mella verkündete auf der ME/CFS-Forschungskonferenz in Oslo am 21. November, dass die vor Kurzem abgeschlossene Phase III Rituximab-Studie negativ ausgefallen sei. Mella leitet gemeinsam mit Dr. Fluge die ME/CFS-Forschungsgruppe der Abteilung für Onkologie und Medizinische Physik am Universitätsklinikum Haukeland in Bergen, Norwegen. Er erklärte, dass das Team sich entschieden […]

21
September
Stanford – Molekulare Grundlagen von ME/CFS

Kürzlich berichteten wir über das bemerkenswerte Symposium zu den molekularen Grundlagen von ME/CFS (MyalgischeEncephaolmyelitis/Chronic Fatigue Syndrome), welches am 12. August an der Stanford University stattfand. Nicht nur die vorgestellten Forschungsergebnisse der Wissenschaftler aus Stanford, Harvard, Cornell und anderen internationalen Top-Universitäten – einschließlich des Nobelpreisträgers Prof. Mario Capecchi – waren wegweisend. Sondern […]

13
September
Gibt es einen Zusammenhang zwischen EBV und ME/CFS?

Das Team um Frau Prof. Scheibenbogen an der Charité Berlin hat die Immunantwort auf Eppstein-Barr-Viren im Blut von CFS-Patienten erneut untersucht. Die Studie wurde am 12. Juni 2017 in der internationalen und frei zugänglichen Online-Fachzeitschrift „PLOS ONE“ veröffentlicht. Es wird vermutet, dass Viren, vor allem das Epstein-Barr-Virus (EBV), in manchen […]

Beiträge aus anderen Kategorien

Unsere Beiträge sind verschiedenen Kategorien zugeordnet. Hier sehe Sie eine Liste unserer Kategorien mit der Anzahl der veröffentlichten Beträge.

Beitrag suchen

Im Laufe der Zeit hat unsere Redaktion eine Vielzahl an Beiträgen und Artikel veröffentlicht. Durchsuchen Sie unser Beitragsarchiv, um auch ältere Beiträge wiederzufinden. Geben Sie zum Suchen ein oder mehrere Stichworte in das Suchfeld ein.