Eckart von Hirschhausen und Carmen Scheibenbogen im Gespräch

Hirschhausen-Reportage: „Die Pandemie der Unbehandelten“

„Die Pandemie der Unbehandelten“

ARD-Reportage von Eckart von Hirschhausen

Die neue Reportage „Hirschhausen und Long COVID – die Pandemie der Unbehandelten“ ist seit dem 29. Juni in der ARD-Mediathek abrufbar. Im September soll die Reportage auch im linearen Fernsehen ausgestrahlt werden, der Termin wird noch bekannt gegeben.

Die Reportage behandelt die Themen Long COVID und ME/CFS, das u. a. als „schwerste Form von Long COVID“ bezeichnet wird, aber auch nach anderen Viruserkrankungen wie z. B. dem Pfeifferschen Drüsenfieber auftritt. Zudem geht es um das seltene Post-Vakzin-Syndrom, das Long COVID sehr ähnelt. Eckart von Hirschhausen spricht u. a. mit Gesundheitsminister Karl Lauterbach, ME/CFS-Expertin Prof. Carmen Scheibenbogen von der Charité – Universitätsmedizin Berlin, ME/CFS-Patient Martin, Dr. Beate Jaeger und den selbst betroffenen Ärzt*innen Dr. Asad Khan und Dr. Anna Brock.

Ausschnitt aus dem Programmhinweis der ARD:

„Es ist Sommer und wir sind Corona-müde. Ist die Pandemie nicht langsam vorbei? Für Menschen, die an Long COVID leiden, geht die Pandemie jedoch weiter. Aber: es gibt immer noch keine evidenzbasierten Therapien, noch immer treffen sie auf hilflose Ärzt*innen, die in ihrem Praxisalltag mit dem komplexen Krankheitsbild überfordert sind. Noch immer fehlt eine Task-Force und koordinierte Grundlagen-, Therapie- und Versorgungsforschung.“

Instagram-Post von Eckart von Hirschhausen mit dem Trailer:

Die Redaktion von mecfs.de hat diesen Text mit einem Beitrag von Instagram angereichert:
Vorschautext

Zur Anzeige der Inhalte klicken

Inhalte von Drittanbietern (Twitter, Facebook etc.) permanent auf mecfs.de anzeigen

Die ganze Reportage „Hirschhausen und Long COVID – die Pandemie der Unbehandelten“:

Buch und Regie: Kristin Siebert
Land: Deutschland
Jahr: 2022
Dauer: 44 Minuten
Sprachauswahl: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Erstausstrahlung: wird bekanntgegeben, voraussichtlich im September
ARD-Mediathek: bis 12.09.2023  hier abrufbar

Redaktion: jhe
Bild: WDR/Thomas Kierok